Lohnarbeit

VON DER ARBEITERKLASSE (Teil 1 und 2)

Ob sich die Arbeiter für eine Klasse halten oder einfach meinen, sie wären klasse, tut überhaupt nichts zur Sache. Darin, daß sie manchmal viel auf sich halten und genauso oft behaupten, die Dummen zu sein, unterscheiden sie sich wirklich von niemandem.

VON DER ARBEITERKLASSE (1. TEIL)

Ob sich die Arbeiter für eine Klasse halten oder einfach meinen, sie wären klasse, tut überhaupt nichts zur Sache. Darin, daß sie manchmal viel auf sich halten und genauso oft behaupten, die Dummen zu sein, unterscheiden sie sich wirklich von niemandem.

Die Unternehmerlogik: Nur Mehrarbeit bringt Arbeitszeitverkürzung

Aus Butzbach schrieb uns Rentner Werner Mappes:
"Wenn Mütterlein zu Hause ist allein,

Zwei Bilanzen - ein Geschäft oder
ARM UND REICH KANN MAN NICHT VELWECHSERN

Es gibt eine ganze gesellschaftliche Klasse in der BRD, deren wichtigste Vertreter und hauptberufliche Sachwalter Jahr für Jahr Bilanzen erstellen. Bilanziert wird der Geschäftserfolg der Firmen, in denen diese Klasse Teile ihres Privatvermögens angelegt hat.

WIE MENSCHEN ÜBERFLÜSSIG GEMACHT WERDEN

Wenn Unternehmen keine Gewinne mehr oder sogar Verluste machen, dann kann man an den Ursachen noch so viel herumdeuten: Die Ursache wird von den Profis in Sachen Profit praktisch dingfest gemacht. Sie heißt allemal: Die Arbeit war z u teuer und die Leistung z u gering.

Korrespondenz
"AUFRECHTERHALTUNG DER DEMOKRATIE NICHT ALTERNATIVLOS"

Um dies gleich vorauszuschicken: Stabilität eines demokratischen Systems darf jedentalls nicht zur Starrheit, mit Alternativlosigkeit verwechselt werden. Es sind jedenfalls Situationen denkbar, in denen die Aufrechterhaltung von Demokratie geradezu davon abhängt, ob ökonomische und soziale Probleme offenen Ausdruck in Bewegungen finden können, die sich auf Veränderungen der gesellschaftlichen Strukturen richten.

Der Arbeitsmarkt:
WER FRAGT VON WEM WAS NACH? WER BIETET WEM WAS AN?

Einerseits soll man sich vorstellen, daß Arbeiter ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einem interessierten Publikum von Unternehmern anbieten, umgekehrt Firmen Arbeitskräfte nachfragen wie Rohstoffe oder Maschinerie; zu einem Preis namens Lohn werden beide Seiten sich einig - oder auch nicht. In der Wirklichkeit weist dieses idyllische Bild allerdings eine Reihe von Schönheitsfehlern auf.

Ausländer in Westeuropa
Völkerwanderung fürs Kapital

Die geheuchelte Empörung über den Umgang irgendeines Staates mit Sorten von Menschen, deren Sonderbehandlung ein jeder Staat sich einräumt, indem er seine Bürger als Staats- oder Vollbürger definiert, ist schon lange einer "nüchternen" Betrachtungsweise gewichen: Alle Staaten haben heutzutage "Einwanderungsprobleme" und das, obwohl zumindest die, auf die es ankommt, ganz ungeniert über den Bevölkerungsschwund klagen und sich ihr eigenes Volk als Katzelmacher wünschen!

ASBEST UND KEIN SCHWELLENWERT

Die wissenschaftliche Befassung mit Asbest geht von dem Wissen um die Gefährlichkeit und von der ganz unwissenschaftlichen Selbstverständlichkeit aus, daß
"wegen seiner ausgezeichneten, oft multifaktoriellen Eigenschaft Asbest in vielen Bereichen nicht substituierbar"

Soziales
8 FRAGEN AN DIE MODERNEN ARMUTSWIDERLEGER

In der Bundesrepublik gibt es keine Armut. Das glaubt fast ein jeder zu wissen.

Lohnarbeit abonnieren