Äthiopien

Internationale Heimatkunde: Äthiopien
EIN ARMES LAND IN BEVORZUGTER LAGE

Es ist gute demokratische Sitte, den Bundeswehrmaschinen, die neben den äthiopischen Hungerlagern und über den unzugänglichen Hungergebieten Getreidesäcke abladen, öffentliche Anklagen gegen das sowjetfreundliche Regime in Addis Abeba mit auf den Weg zu geben. Es ist offenbar nichts leichter und zufriedenstellender als die Mitteilung, Mengistu und seine Mitregenten aus den Reihen des Militärs seien in allen Belangen gescheitert, trügen die (Mit-, Haupt-, Allein-)Schuld am massenhaften Hunger ihrer Untertanen, benützten den sogar gegen die Separatisten, importierten Waffen statt nahrhafter Marktwirtschaft...

Diesmal aus Äthiopien
NEUES VOM HUNGER

Gehungert wird rund um die Welt und rund um die Uhr. Verhungert in statistisch ergiebigen Zahlen wird zur Zeit in Kenia, Mosambik, Mali, Mauretanien, Niger, im Tschad, im Sudan, in Uganda, Gambia, Obervolta, Bangla Desh und Brasilien, sowie in den USA.

Äthiopien abonnieren