Vatikan hofft auf Vorsehung

Info
Dieser Artikel ist in der MSZ 12-1987 erschienen.

Vatikan hofft auf Vorsehung

"Die Vorsehung, die Vorsehung wird uns schon helfen..." Diesen Stoßseufzer eines Purpurträgers haben Reporter am Rande des Kardinalstreffens aufgeschnappt, das sich im Vatikan mit dem ständig wachsenden Defizit der Kirchenführung befaßt hat. Die Hoffnung auf überirdische Hilfe bezieht sich auf die Folgen des jüngsten Börsenkrachs für die Vatikanfinanzen. "Die Reserven des Heiligen Stuhls sind alle in Dollar angelegt. Wenn der Dollar fällt, ist es für die Kirche ein reiner Verlust", wurde der Kardinal von Lyon, Albert Ecourtray, dazu zitiert. (dpa/vwd)