USA / Handelspolitik mit dem Iran wird geprüft

Info
Dieser Artikel ist in der MSZ 9-1987 erschienen.
Systematik: 

USA / Handelspolitik mit dem Iran wird geprüft

HANDELSBLATT, Mittwoch, 26.8.1987

In demselben Intemiew erklärte der Handelsbeauftragte, er sehe bisher keinen Grund für eine Unterbindung der US-Importe aus dem Iran. Zu den Meldungen, wonach die US-Administration ihre Handelspolitik mit dem Iran überprüft, um für den Fall einer Verschärfung der Situation im Golf mit einem Eventualplan gewappnet zu sein, erklärte Yeutter, die USA hätten weder ihre diplomatischen Beziehungen zum Iran abgeschnitten noch dem Land den Krieg erklärt.

Die Einfuhren von rund 600 Mill. Dollar pro Jahr bestünden zum überwiegenden Teil aus Rohöl. Nach Angaben des State Department hat sich die Öleinfuhr aus dem Iran in den ersten fünf Monaten des Jahres auf 181000 Barrell/Tag gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

Angesichts von Gesamteinfuhren von durchschnittlich 5,5 Mill. Barrell/Tag stellt sie jedoch nur einen verschwindend kleinen Anteil dar.

Die amerikanische Textil-Lobby hat allerdings auch eine Verdreifachung der persischen Stofflieferungen im laufenden Jahr konstatiert und in einem empörten Brief an Präsident Reagan restriktive Maßnahmen gefordert.