LES LIAISONS DANGEREUSES

Info
Dieser Artikel ist in der MSZ 3-1980 erschienen.
Systematik: 

Frankreich
LES LIAISONS DANGEREUSES

Fürst Poniatowski, ehemaliger Innenminister, soll von einem Mord an einem Ex-Parlamentarier gewußt haben, der in seiner Eigenschaft als solcher nicht nur über gute Beziehungen zu Staatsmännern aus Afrika und sonstigen v.a. in waffentechnischer Hinsicht unterentwickelten Regionen verfügte, sondern deren regen Bedarf durch im Dunklen getätigte Geschäfte befriedigte.

Das ist ein Skandal, empört sich Präsident Giscard - und meint damit nicht den Sachverhalt, sondern daß er ans Licht der Öffentlichkeit drang. weil so eine häßliche Attacke gegen verdiente Politiker draus wird:

"Diese Methoden sind Frankreichs und der Demokratie nicht würdig."

Das ist ein Skandal, empört sich auch die KPF - und meint damit den Sachverhalt. Zu dieser würdelosen Attacke läßt jedoch auch sie sich nur verleiten, um so die Würde der Demokratie wiederherzustellen. Diese hat nämlich nichts zu verbergen, da ausrangierte Waffen nicht von Demokraten, sondern von zwielichtigen Subjekten verhökert werden. Weniger um letztere endgültig dingfest zu, machen, denn zur Bekräftigung der Vorstellung, daß Verbrechen und Mord, Korruption und Waffenschiebereien mit der Demokratie zuallerletzt was zu tun haben könnten, brachte daher die KPF den Antrag ins Parlament ein,

"sämtliche Einnahmequellen und Geschäftsverbindungen aller im öffentlichen Leben tätigen Personen offenzulegen."

Daß die KPF der Forderung, die Vergangenheit Marchais' als Arbeiter im Nazi-Deutschland offenzulegen, noch nicht mit derselben Eilfertigkeit, sondern mit wenig vehementen Dementis nachkam, liegt wohl daran, daß der Skandal hier eher darin zu sehen ist, daß der - schon längst verjährte - Sachverhalt von lediglich auf Verleumdung abzielenden Journalisten ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde. Denn welcher auf die Würde Frankreichs - und die besteht ab 1945 schlagartig zu nicht unwesentlichen Teilen aus dem Stolz auf das antifaschistische Kämpentum - bedachte Franzose wäre schon selbst auf die Idee gekommen, einen Landsmann, der von Berufs wegen Antifaschist und Franzose ist, als Kollaborateur mit den Nazis herabzuwürdigen?